26. bis 29 Juni 2019 – Sale im Disneyland Paris

Hinterlasse einen Kommentar Standard

Vom 26. Bis zum 29. Juni waren wir zum Sale im Disneyland Paris. Übernachtet haben wir im Campanile Val de France (Ex-Kyriad), dass wir schon im Januar gebucht hatten. Gebucht hatte ich bei stayforlong und dort angerufen ob ich nach dem Namenswechsel etwas zu beachten hätte. Die Buchung war schon automatisch auf den neuen Namen geändert worden.

Infinity-Plätze für das Schwimmbad waren auch reserviert, was bei der Wettervorhersage mit Temperaturen über 30°C sehr angenehm war. Am Tag vor der Abfahrt habe ich nochmals in der Hotelbeschreibung nachgesehen, ob auch eine Klimaanlage im Zimmer ist. An Restaurants hatte ich das Cape Cod und Plaza Garden reserviert.

Der Bericht ist nicht wie sonst chronologisch sondern thematisch aufgebaut.

Die Fahrt

Um kurz vor neun ging es los und wir sind wieder über Reims gefahren. Ohne Stau oder Wartezeiten an den Mautstellen kamen wir prima mit fünfeinhalb Stunden Fahrtzeit an. Beim „Wildschwein“ (Raststätte Woinic) haben wir eine kurze Pause gemacht und unsere Sandwiches gegessen. Gegen 15:00 Uhr waren wir dann am Hotel Campanile Val de France. Zurück ging es auf demselben Weg, ebenfalls ohne Stau.

 Hotel
Campanile Val de France (Ex) Kyriad

Seit März 2019 ist aus dem Hotel Kyriad ein Campanile geworden. Als wir im Februar 2019 zuletzt dort waren wurde der Rezeptions- und Barbereich umgebaut.

Wir wurden zügig eingecheckt und bekamen Zimmer 0006. An den Zimmern hat sich nichts geändert. Sie sind zweckmäßig eingerichtet und sauber. Es gab einen Wasserkocher nur Kaffeepulver oder Teebeutel musste man kaufen (wir hatten unsere eigenen dabei).

Das Frühstück war auch wie bisher und mit 13,00€ meiner Meinung nach zu teuer. Wir waren einmal gegen 10 Uhr und einmal gegen 8:00 Uhr beim Frühstück und haben schnell einen Platz gekommen. Am letzten Tag schauten wir gegen 9:00 Uhr und da die Schlange ca. 20m lang aus dem Restaurant raus stand haben wir auf das Frühstück verzichtet.

Interessant ist das auf jedem Tisch diese Schilder stehen. Aber was sahen wir als erstes? Genau! Mutter schmierte das Brot und hatte eine Lage Schinken vor sich und der Vater packte es in Servietten und dann in den Rucksack.

Nach dem Umbau ist die Bar an die Stelle der Rezeption gerutscht und die Rezeption in den Eingangsbereich. Da wo früher die Bar war ist jetzt die Spielhalle, was es natürlich sehr unruhig macht. An der Bar wird auch Pizza aufgebacken und der ganze Raum roch danach. Also gemütlich einen Cocktail trinken war nicht.

Wer meint in den Parks wären die Getränke teuer, hat noch nicht die Automaten hier im Hotel gesehen. 0,5l Cola kosten 4,50€ (Park 3,69€) und für ein Snickers wollen die 3,00€ haben.

 

Restaurants

Die beiden Restaurants, die wir Anfang des Monats nicht „geschaft“ hatten standen dieses mal wieder auf der Liste.

Am ersten Abend ging es aber einmal wieder ins Rainforest Cafe. Wir waren gegen 17:30 Uhr da, bekamen sofort einen Tisch und es war angenehm leer. Ich habe mir den Spinat und Artischocken Dip sowie Quesadillas bestellt, Siggi hatte das Amazon Feast.  Alle Sachen waren wieder sehr lecker und die Portionen reichlich.

Cape Cod

Am nächsten Abend ging es zum ersten Mal ins Cape Cod im Newport Bayclub. Ich hatte für 20:00 Uhr einen Tisch reserviert und wir bekamen sehr schnell einen Platz. Die Auswahl an Speisen ist etwas fischlastig, aber auch Fleischesser kommen auf ihre Kosten. Die Auswahl und Qualität waren prima. Ein besonderes Highlight ist der Softeis-Automat. Das Buffet kostet 36,99€ allerdings sind darin (wenn man es nicht in der HP+ dabei hat) Getränke nicht inkludiert und ein Softdrink kostet immerhin 5,10€.

So gut das Essen war, so laut und unruhig war es dort. Kinder rannten laut schreiend rum oder rollten über den Boden, die Eltern interessierte es nicht. Wir haben dann mal den Lärmpegel gemessen und der lag in der Spitze bei 82dB!!

Plaza Garden

Hier waren wir auch schon einige Jahre nicht mehr gewesen. Reserviert hatte ich für 18:00 Uhr und wir bekamen schnell einen Platz. Das Buffet kostet 34,99€ und Softdrinks sind inkludiert. Wenn ich es richtig sehe bekommt man bei Nutzung der HP Gutscheine nur ein Getränk, wenn man das Buffet selber bezahlt gibt es free refills. Vom Essen waren wir absolut begeistert. Gut Auswahl und gute Qualität zum (für Disney) vernünftigen Preis. Es war auch wesentlich ruhiger dort als im Cape Cod am Abend vorher.

 

Victorias

Wir bekamen ohne Probleme unsere Milchshakes, nur das Bestellen eines zweiten Getränkes gestaltete sich schwierig, da wir den Kellner irgendwie nicht „einfangen“ konnten. Okay, dann halt nur eine Bestellung.

Hyperion
Für den kleinen Hunger zwischendurch haben wir uns im Hyperion ein Burgermenu und einen Salat geholt. Absolut okay.

Billy Bobs Western Saloon
Biercocktails auf der Terrasse (leider der Raucherbereich) und das Treiben im Village beobachten war klasse. Interessant ist vor allem das es die gleiche Barkarte in den verschiedenen Bars gibt, sie sich nur durch die Preise unterscheidet. Die Biercocktails kosten z.B hier 7,99€ und im Cafe Fantasia dagegen 13,50€

Rides

Gefahren sind wir in den 4 Tagen Big Thunder Mountain,  Pirates of he Caribbean (gleich zweimal hintereinander weil ich auf dem ersten Bild nicht zu sehen war und It a small World.

Fotos – Fotografen
Mickey und die Prinzessinen hatten Wartezeiten von 60-90 Minuten und den Zeitpunkt zum reservieren der Charaktere in den Studios über Lineberty haben wir schlicht und ergreifend verpennt. Dafür hatten wir das erste mal Glück bei der Herzkönigen, da sonst immer die Schlange geschlossen war wenn wir uns anstellen wollten.

Mickey vor Phantom Manor in seinem Sommeroutfit haben wir auch besucht. Das Highlight war allerdings das ich an unserem letzten Tag im Park, auf dem Weg zum Auto, einen Fotografen auf der Main Street entdeckt habe und wir ein Bild mit dem Schloss im Hintergrund bekommen konnten.

Nervig ist dagegen die Situation in den Rides. Wenn man ein Bild möchte, sollte man darauf achten das man in der ersten Reihe sitzt, sonst ist die Wahrscheinlichkeit relativ groß das man durch die hoch gerissenen Arme der vor einem sitzenden nicht zu sehen ist.

 

Show

Am Freitag und Samstag konnten wir einen ersten Eindruck der Jungle Book Jive Show auf dem Plaza Square erhalten. Sehr schön und wir werden sie bei unserem nächsten Besuch sicher noch ausgiebig ansehen.

Sale

Vom Sale waren wir etwas enttäuscht. Viele der Sachen von denen ich es gehofft hatte waren nicht reduziert. Trotzdem fand noch einiges den Weg zu uns nach Hause.

Tüten
Seit Ende Mai 2019 gibt es keine kostenlosen Plastiktüten mehr beim Einkaufen, sondern wiederverwertbare Türen in drei Größen zum Preis von ein und zwei Euro zu kaufen. Grundsätzlich eine gute Idee, nur einen direkten Umweltschutz sehe ich hier jetzt nicht. So wie es im Disneyland Paris gehandhabt wird ist es IMHO eher kontraproduktiv. Bei jedem Einkauf wird man gefragt ob man eine Tüte haben möchte und meistens braucht man eine und kauft diese. Am Ende hat man dann, wie man auf dem Bild sehen kann mindestens sieben bis acht Tüten gekauft.

Die gekauften Tüten sind außerdem ziemlich unpraktisch, da man die „Große“ nur über der Schulter tragen kann, da sie sonst, wenn man nicht gerade 2 Meter groß ist am Boden schleift. Da die Henkel aber so angebracht sind das die Tasche oben relativ weit offen ist, rutscht sie immer von der Schulter. Die Plastiktüten waren oben praktisch „zu“ bei den Kauftüten habe ich immer ein ungutes Gefühl das mal eben jemand rein greift und sich bedient.

Ich weiß jetzt nicht ob es eine Ausnahme war aber besonders daneben fand ich es als ich Schmuck gekauft habe. Die Ohrringe und Ketten sind ja praktisch ungeschützt auf den Karten (Pins haben meist noch eine Plastikfolie drum). Nachdem ich Sachen für über 60€ gekauft hatte, bat ich um eine Papiertüte oder Briefumschlag um sie eine wenig zu schützen (alleine damit die Verschlüsse der Ohrringe nicht verloren gehen).

Es gäbe keine war die Antwort. Na toll. Da die Sachen gerade auf dem Einwickelpapier das sie für Tassen etc. benutzen lagen, fragte ich ob ich sie wenigstens in so ein Blatt einwickeln dürfte. Die Antwort war:“ ja, aber nur ein Blatt!“ Fassungslos habe ich die Sachen eingewickelt, in meine Tasche gepackt und dann den Laden verlassen.

Der Bezahlvorgang dauert deutlich länger wenn man die gekauften Sachen erst nach dem Bezahlen zusammen legt und in seiner Tasche oder Rucksack verstaut.

Wetter

Heiß, heisser….was soll ich sagen. Keine Wolke am Himmel und Temperaturen von über 30°C. Wir haben viel getrunken und immer wieder Pausen gemacht. Es war so heiß das ich nicht einmal meine Fototasche mit der Spiegelreflexkamera mitgenommen habe, sie war mir zu schwer. Fotografiert haben wir dieses Mal nur mit unseren Handies sowie der Nikon1 und Canon SX720.

Eisverkauf

Eis gab es an allen Tagen frühestens um 14:00 Uhr Eis zu kaufen. Bei Temperaturen über 30°C ein Unding. Der Dolewhipstand war ebenfalls die ganzen Tage geschlossen und erst am Samstag geöffnet, nur gab es dann einen Mangowhip und keinen Dolewhip mehr.

Treffen
Geplant und ungeplant haben wir einige Freunde getroffen und zusammen nett geplauscht.

Schwimmbad
Im Vorfeld hatten wir das Schwimmbad im Newport Bayclub reserviert. Es war eine willkommene Pause und Abkühlung.

 

Kurz zusammen gefasst😊

  • Kyriad heißt jetzt Campanile – sonst ändert sich nichts
  • Der Sale war etwas enttäuschend
  • In den Studios waren wir nur sehr kurz.
  • Essen im Cape Cod, Plaza Garden, Rainforest Cafe und Hyperion war klasse
  • Mit den Kauftüten kann ich mich nicht anfreunden
  • Die neue Jungle Book Jive Show ist sehenswert
  • Schwimmen gehen ist toll
  • Es gibt jetzt (wenn der Stand geöffnet ist) Mangowhip statt Pineapplewhip
  • Photopassphotograf auf der Main Street gesichtet.
  • Die Rollbänder auf dem Weg zum Park und Parkplatz funktionierten am Samstag (29.6.)

Ob die letzten drei Punkte mit dem stattfindenden Presseevent zusammen hingen kann ich nicht beurteilen, der Verdacht liegt allerdings nahe.

Viele Bereiche waren wegen dem Presseevent abgesperrt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s